Bausteine und Ausflüge in Honduras

Die geheimnisumwitterten Maya-Ruinen von Copan sind ein Muss für jeden Besucher von Honduras. Copan beherbergt die mit Abstand bedeutendsten Zeugnisse der Mayas, z. B. die berühmte und einzigartige Hieroglyphentreppe mit ihren mehr als 2.500 Symbolen. Es handelt sich hierbei um die größte noch erhaltene, in Stein gehauene Überlieferung der Mayas.

Mysteriöses Copan
3 Tage / 2 Nächte

  • Übernachtung im Doppelzimmer
  • Transfers ab/bis San Pedro Sula
  • Eintrittsgelder sowie deutschsprachige Reiseleitung

Preis: ab 387,00 EUR pro Person im Doppelzimmer

La Mosquita:
6 Tage / 5 Nächte

La Mosquita verspricht dem Besucher eines der letzten Abenteuer dieser Erde. Eine völlig unerschlossene und unberührte Dschungelregion wird Sie erwarten.

Der nahezu undurchdringliche Regenwald, durchzogen von einigen Flussarmen, bietet Ihnen eine einmalige Tier und Pflanzenwelt. Beeindruckend ist auch die Begegnung mit den Regenwald-Indianern.
Das Kerngebiet dieses Naturschutzgebietes ist ein Teil des größten Naturreservates von Honduras (La Reserva Biosfero Rio Platano). Die UNESCO hat dieses Gebiet zum „Naturerbe der Menschheit“ erklärt.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Übernachtung im Doppelzimmer in einfachen Gästehäusern mit Vollpension
  • Transfers ab/bis San Pedro Sula inkl. Inlandsflüge
  • Eintrittsgelder sowie Reiseleitung
  • Komplette Tropenausrüstung

Preis: auf Anfrage

Unberührtes Honduras
5 Tage / 4 Nächte  ab/bis San Perdo Sula

Eine geheimnisvolle atemberaubende Welt für sich – das ist der Bergnebelwald Cusuco. Wie Watte hängt morgens dichter Nebel zwischen den Pflanzen und gibt dem tropischen Regenwald ein neues und ungewohntes Erscheinungsbild. Deshalb wird dieser Nationalpark von den Einheimischen „der Wald der Elfen“ genannt. Viele seltene Tiere und Pflanzen sind hier beheimatet – vielleicht sind ja wirklich auch Elfen darunter…

1. Tag: San Pedro Sula – Nationalpark Cusuco
Fahrt nach Buenos Aires, einem Kaffeedorf auf 1.200 m Höhe beim Nationalpark Cusuco. Dort unternehmen Sie eine Wanderung und erkunden die nähere Umgebung Ihrer Unterkunft Eco Albergue.
2. Tag: Nationalpark Cusuco
Morgens wandern Sie auf den verschiedenen Pfaden des Waldes und sehen mit etwas Glück grüne Tukane, Steißhühner, Rotkopfspechte und Nasenbären.
3. Tag: Nationalpark Cusuco – Nationalpark Cerro Azul Meambar
Die Fahrt geht zurück in die Tiefebene Richtung Tegucigalpa. Durch abwechslungsreiche Landschaft geht es vorbei am Lago de Yojoa in den Nationalpark Azul Meambar.
4. Tag: Azul Meambar Nationalpark
Die Kernzone des Schutzgebietes Cerro Azul Meambar befindet sich in Höhen oberhalb von 1.800 m. Der Bergregenwald ist aufgrund seiner feuchtigkeitsgesättigten Luft ein einzigartiges Ökosystem. Wanderung durch einen Teil des Nationalparks.
5. Tag: Azul Meambar – San Pedro Sula
Nach dem Frühstück besuchen Sie den Wasserfall Pulhapanzak, der den Mayas als Zeremonialzentrum diente. Das glasklare Wasser lädt zu einem erfrischenden Bad ein. Anschließend Besuch der archäologischen Stätte Los Naranjos, bevor die Fahrt zurück San Pedro Sula geht.

Eingeschlossene Leistungen:

  • Übernachtungen in einfachen Unterkünften
  • Verpflegung laut Programm
  • Ausflüge, Transfers, Besichtigungen und Eintrittsgelder wie beschrieben
  • Deutschsprechende örtliche Reiseleitung

Preis: ab 660,00 EUR pro Person im Doppelzimmer

Für weitere Angebote zu Bausteine und Ausflügen in Honduras rufen Sie uns bitte an. Wir helfen Ihnen auch gerne, einen speziellen Baustein ganz nach Ihren Wünschen zusammenzustellen.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Oder füllen Sie doch gleich unser Kontaktformular aus.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.