Kurzreise nach Marbella

Kurzreise nach Marbella

Beschreibung

  Marbella Club Hotel, Golf Resort & Spa

„Die unbestrittene Grande Dame Südspaniens“

Diese spannende Kurzreise ist wirklich sehr zu empfehlen! Dass ich mich super erhole, hätte ich zu Beginn dieser Reise nicht vermutet, aber ich lasse mich ja immer gerne positiv überraschen. 🙂

Ich logierte in diesem beeindruckenden Hotel von Donnerstag bis Sonntag. Leider musste ich einen Flug mit umsteigen nehmen, da es zu dieser Jahreszeit, Anfang März, noch keine Direktflüge gab. Aber selbst mit umsteigen war ich in sehr kurzer Zeit angekommen und das gleich von der ersten Sekunde an. Mit strahlend blauem Himmel wurde ich empfangen.

Das Marbella Club Hotel, seit 1954 vor Ort und einst die private Residenz von Prinz Alfonso von Hohenlohe. Sein Traum war es, seine Familienresidenz in einen exklusiven Club umzugestalten – das ist auch gelungen.

Seinerzeit ein bescheidener Anfang mit 20 Zimmern, sind es heute mittlerweile 120 luxuriöse Zimmer und Suiten, sowie 14 andalusische Villen und die majestätische Villa del Mar inmitten eines ca. 42.000 qm großen, wunderschön angelegten, subtropischen Gartenparks.

Das Hotel liegt direkt am Meer, mit 325 Sonnentagen im Jahr und einem milden Klima mit Durchschnittstemperaturen von 23°C ist es ganzjährig ein perfektes Urlaubsziel.
Der Jetset trifft sich an der nahe gelegenen Marina sowie im legendären Beach Club des Hotels. Einen großen Teil seines Rufs verdankt es dem ungewöhnlichen Mittagsbuffet, das Ihren Gaumen mit internationaler Küche verwöhnen wird.

Gesundheit und Wellness werden ganz groß geschrieben und das Hotel bietet ein ganzheitliches individuelles Thalasso-Sport- und Vital-Programme an.
Lassen Sie die Heilkräfte des Meeres im geräumigen Thalasso Spa ihren Zauber ausüben – sämtliche Einrichtungen entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Entspannen Sie sich zum Beispiel im Hamam-Dampfbad, der mit Holz angetriebenen, finnischen Saunen und in unseren 12 Behandlungsräumen. Stressreduzierung, eine verbesserte Durchblutung, Muskelentspannung und ein gestärktes Immunsystem sind nur einige Beispiele für die positiven Ergebnisse der Thalasso- und Schönheitstherapien.
Die professionellen Trainer und Therapeuten helfen Ihnen, Ihre Energie zu steigern und Ihren Körper zu kräftigen.

In diesem Hotel ist für jeden etwas dabei:
Kinder sind hervorragend im mehrsprachigen Kids Club aufgehoben. Dieser lässt Kinderherzen höher schlagen: Tanzstudio, Musikraum, Bibliothek, Bastel- und Kunstbereich, ein „verwunschener Wald“, Gemüsegarten, Computerraum und eine kleine Küche formen die Kulisse für abwechslungsreiche Aktivitäten. Der Kinderclub ist täglich für Kinder von vier bis 14 Jahre geöffnet. Kinder unter vier Jahre haben Zugang in Begleitung eines Erwachsenen.

Sie können Golfen, Reiten, Tennis spielen, sich im GYM, mit Yoga oder anderen Unternehmungen sportlich aktiv halten oder doch wie ich in den nahgelegenen Bergen wandern gehen. Sie werden mit einer tollen Aussicht auf das Meer belohnt.

Kulinarisch verwöhnen können Sie sich dann in einem der tollen Restaurants des Hotels. Alle bieten eine hervorragende Küche unter der Leitung des berühmten Chefkoch Juan Gálvez. Sie haben auch die Möglichkeit sich einen individuellen Menüplan für Ihre ganzheitliche Kur zusammenstellen zu lassen.

Was die Einrichtungen angeht, kann der Marbella Club mit jedem internationalen Resort mithalten. Charme und Charakter des Hotels machen es zu etwas ganz Besonderem.

Flanieren Sie auch unbedingt durch die Altstadt von Marbella! Diese können Sie mit einem 20- bis 30-minütigen Sparziergang vom Hotel gut erreichen.

Dieses Hotel ist jetzt mein absoluter Geheimtipp für ein kurzen, wirklichen Erholungsurlaub.

Noch mehr Fragen? Ich beantworte Sie Ihnen gerne.
Bis zur nächsten Reise,
Ihre
Karen Endler

Newsletter Anmeldung

 

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?